FANDOM


Die (offene und geschlossene) Psychiatrische Klinik (auch bekannt als "Die Anstalt") unter der Leitung von Dr. J. Davis ist in ganz Berlin angesehen als seriöse, profesionell geführte Klinik. Sie ist so sehr spezialisiert auf psychische Störungen, dass die ursprünglich integrierte Abteilung der medizintechnischen und chirurgischen Pflegedienste auf die nächstliegende, frisch vergrößerte Klinik umgezogen ist. So konnte der psychiatrischen Betreuung samt Pflege mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Geschichte Bearbeiten

Die Klinik ist erstaunlich alt. 1728 wurde der Grundstein gelegt, als der Kaiser Friedrich Wilhelm I. (1713-1740) den preussischen Staat militarisierte. Er wollte das luxuriöse, angeberische Preussen in einen mächtigen Militärstaat umbauen. Wo gekämpft wird wird geblutet, wo geblutet wird muss verarzt werden. Die Klinik war damals ein 'normales' Krankenhaus, gleich neben einer Kaserne. Doch diese Zeit ist lange vorbei. Nach dem ersten Weltkrieg waren nicht nur viele Menschen verletzt und in Todesgefahr, äußerst viele kamen auch mit psychischen Störungen zurück nach Hause. Um den Ansturm standzuhalten wurde die psychiatrische und psychotherapeutische Betreuung äußerst stark in dieser Klinik gefördert. Auch wenn Deutschland den Krieg verlor, konnte man viele professionelle Kräfte herbeiholen die hier studierten, so gut es ging aus den psychischen Störungen lernten und den Menschen halfen. Im zweiten Weltkrieg, genauer bei der Belagerung von Berlin, war die Klinik ein strategisch wichtiger Punkt. Es war gleich neben der Kaserne, die zu dem Zeitpunkt noch viel Munition sowie Sprengstoff bereit hielt. Die Klinik wollte man nicht unbedingt vernichten, wenn es nicht notwendig gewesen wäre, doch reichte die Explosion des Sprengkörpers und des Sprengstoffs am Ziel aus um die Klinik größtenteils zu vernichten.

Jacop Davis Bearbeiten

Als Jacop Davis - der sterbliche Mensch - nach Berlin kam, war er ein amerikanischer Soldat. Er betrat die Stadt mit der Absicht zu töten, aber blieb in der Stadt mit der Absicht zu helfen. Er organisierte Wohltätigkeiten, half den Menschen, bat in seiner Heimat um tatkräftige Unterstützung und um ein Herz für Berlin, der Stadt wo alles verloren scheint. Noch zu Lebzeiten begann er damit, die Klinik neu aufzubauen. Er würde sie zu Lebzeiten nicht mehr fertig gebaut mit ansehen, doch war er ein wichtiger Stifter und Begründer der neuen Klinik.

Dr. Jacop Davis Bearbeiten

Auch wenn kaum ein Lebender außerhalb der Klinik jemals den Namen "Dr. Jacop Davis" hört, ist er der Hauptgrund, warum die Klinik weiterhin intakt bleibt. Er gründete im Laufe seiner 50 Jahre Vampirzeit diverse kleine Stiftungen, die ihn als "externe Organisationen" hoch loben. Er half bedeutend mit beim Wiederaufbau der Humboldt-Universität, mit deren Psychologie-Professoren sich Jacop Davis ziemlich gut versteht ... Kurzum: "Die Anstalt" ist ein Erfolg, ein Goldenes Ei welches von der Stolz darauf sitzenden Mutter Dr. J. Davis eifersüchtig gehütet und gebrütet wird.

Post Davis Bearbeiten

Nach einem Einbruch, der gleichzeitig ein Ausbruch war, beziehungsweise nach einer unangenehmen Enthüllung über einem schwer wiegendem Traditionsbruch von Jacop Davis, verließ er umgehend seine Domäne und verschwand "in Richtung Hamburg", wo er scheinbar vampirische Verbündete hat. Die Domäne wurde an Wegner weitergereicht.

Post Wegner Bearbeiten

Es dauerte keinen Monat ehe die Domäne von einem anderen Vampir beansprucht wurde: Veronica Misthral, eine Verbündete von Wegner. Sie ist nun offizelle Hüterin der Domäne.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki